Erdbeermarmelade, Regentag und Gartenruhepause

Eigentlich passen die beiden Begriffe ja nicht so ganz zusammen.

Aber heute hat es nun mal fast den ganzen Tag geregnet und so habe ich beschlossen Erdbeermarmelade zu kochen und Platz in der Gefriertruhe zu schaffen.

Letztes Jahr war unsere Ernte so reichtlich, dass wir gar nicht alles verspeisen konnten. Da landet immer ein Teil der Ernte portoniert in der Gefriertruhe und wartet auf die weitere Verwendung. Wir mögen die Marmelade nämlich am liebsten frisch und so koche ich immer nur recht kleine Portionen, dafür aber öfters.


Das ganze Jahr über sammele ich kleine Gläser, in die ich dann die fertige Marmelade fülle und gerne mal ein Glas verschenke.





Das schöne Erdbeeretikett habe ich bei Kreativzauber hier gefunden. 

Gerade explodiert der Garten, endlich hat er sich nun von seiner Schockstarre erholt und es beginnt alles zu spießen. Heute war es einfach zu regnerisch draußen, aktuelle Bilder aus dem Garten folgen also morgen.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Melanie


Kommentare

  1. Hallo Melanie,
    bei uns hat es gestern auch mal endlich ergiebig geregnet.
    Ich friere schonn seit Jahren die fertigen Erdbeermarmeladengläser ein. Wenn man sie auftaut schmecken sie wie frisch gekocht.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dagmar, vielen Dank für den Tipp. Das werde ich demnächst mal ausprobieren. LG und einen sonnigen Tag Melanie

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts