Ich seh' "GELB" ...

... in der Küche.

Aus dem Garten habe ich mir ein ein paar blühende Zweige der Kornelkirsche mitgebracht. 
Eigentlich öffnet sie ihre kleinen und gelben Blüten - als ersten Frühlingsgruß aus dem Reich der Bäume und Sträucher an die Insekten - ja erst Ende Februar/Anfang März, aber die milden Temperaturen im Januar führten dazu, dass die Kornelkirsche dieses Jahr früh dran. 



Zu den Zweigen gesellen sich ein paar Osterglocken, die ich mir beim Einkaufen mitgebracht habe. Die gelben Blüten bringen ein bisschen die Sonne ins Haus, verströmen Heiterkeit und Freude und tatsächlich hat sich die Sonne auch heute mal bei uns blicken lassen. 


Meinen Küchenstrauß verlinke ich bei Holunderblütchen, die wie immer die schönsten Blumensträuße sammelt.

Am Wochenende wurde natürlich wieder auch eifrig gebacken. 
Diesmal gab es sogar etwas Herzhaftes und etwas Süßes.

Kreppel dürfen zu dieser Jahreszeit natürlich nicht fehlen, auch wenn wir zugegebener Maßen keine Fastnachter sind. 

Außerdem gab es seit langem mal wieder Kipfel - auf Wunsch meiner Söhne und sie waren schneller weg als ich sie backen konnte. 
Deshalb gibt es leider auch nur ein schnelles Foto, zu mehr blieb mir leider keine Zeit.

Wer sie nachbacken möchte - hier gibt es das Rezept:

Kipfel 

Zutaten:
1 kg Mehl
50 g Hefe
50g Zucker
50 g Margarine
0,6 l Milch
1 Teel. Salz

Zubereitung:
Aus den angegebenen Zutaten einen Hefeteig kneten und ruhen lassen. 
Anschließend den Teig in 6 Laibel/Teile aufteilen. Nun jeden Teil mit dem Nudelholz kreisrund ausrollen (Durchmesser ca. 30 cm) und mit zerlassener Butter bestreichen. Den Teig in acht gleichgroße Teile zerschneiden. 

Die Kipfel von der breiten Seite aufrollen und Hörchen formen. Auf einem Backblech nochmals ruhen lassen. Mit Eigelb bestreichen und nach belieben mit Mohn oder Kümmel und Salz bestreuen. 
Im vorgeheizten Ofen bei 200° C schön mittelbraun backen (ca. 15 Min.)

Die Kipfel eignen sich prima als Fingerfood. 

Außerdem gab es noch einen neunen Türkranz für die Haustür. Aus Reben, die ich mir aus den Weinbergen mitgebracht habe, habe ich einen Kranz gewunden, mit einer Efeuranke verziert, schmückt der Kranz nun unsere Haustür.



Ich wünsche Euch noch ein schönes Restwochenende
und einen guten Start in die neue Woche.
Liebe Grüße
Melanie

Pssst! Es ist wieder Friday-Flowerday –> Hier bei Holunderblütchen gibt es übrigens jeden Freitag den wundervollen Friday-Flowerday. So viele herrliche Ideen. Schau doch mal vorbei.

Kommentare

  1. Bei uns hat es heute wieder geschneit und der Frühling ist ein Stück in die Ferne gerückt. Es soll nicht der letzte gewesen sein. Hier blühen Zaubernuss, Schneeglöckchen und Gänseblümchen.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin, bei uns kommt gerade auch Schneeregen vom Himmel. Ich werde mich mit dem Frühling wohl noch gedulden müssen. LG Melanie

      Löschen
  2. Oh, was für ein schöner Frühlingsstrauß!
    Bei dir blüht ja schon die Kornelkirsche. Meine ist kurz davor. Es war heute Nacht mal wieder nach langer Zeit frostig. Ich denke auch, dass der Vorfrühling eine kleine Pause einlegt.
    Dir noch einen schönen Sonntag
    LG
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns schneit es gerade, das Wetter draußen hat auch wirklich gerade nichts mit Frühling zu tun.
      LG Melanie

      Löschen
  3. Liebe Melanie,
    Gelb ist ja nicht so meine Farbe, doch im Frühjahr mag ich sie und Cornus mas gefällt mir da besonders gut. Was hast du lecker gebacken...köstlich, da bekomm ich doch glatt Appetit und nehme vom Herzhaften. ;-)
    Schönen Abend und einen lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marita, ich stimmte dir zu. Gelb ist auch nicht so meine Farbe und Gelb gibt es eigentlich auch nur im Frühjahr bei uns im Garten. Ansonsten erst wieder in Form von Sonnenblumen.
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche
      MElanie

      Löschen
  4. Hallo Melanie,
    die Kornelkirsche bei dir ist ja wirklich früh dran. Ich mag sie ja auch sehr, weil sie eine der Ersten ist im Frühjahr. Meist weiss sie ja ganz gut wann es sich lohnt die Bienen anzulocken, wollen wir hoffen das der Winter nur ein kurzes Stelldichein gibt. Lecker Kipferl sind das, werd ich wohl bald mal ausprobieren. Danke für's Rezept.
    Herzliche Grüße, Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Theresa,
      ich befürchte die Blüte der Kornelkirsche ist vorbei, bevor sich die ersten Bienen blicken lassen. Nächste Woche soll es ja wieder kalt werden. Da bleiben die Bienen hoffentlich in ihren geschützten Winterquartieren.
      LG Melanie

      Löschen
  5. Liebe Melanie,
    ganz toll, deine Kornelkirsche! Bei uns blüht sie noch nicht, aber ist schon in den Startlöchern als eine der ersten Nahrungsquellen für unsere Bienen. (Deshalb haben wir ein paar Sträucher davon ganz in die Nähe der Bienenstöcke gepflanzt. ;-))

    Liebe Grüße, Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kati,
      eigene Bienen sind ja toll! Das würde mir ja auch gefallen, aber noch finde ich, habe ich nicht genug Zeit für dieses Hobby!
      LG und ein schönes Wochenende
      Melanie

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts