Die Felsenbirne blüht!

In den letzten Tagen war es hier etwas ruhiger, aber in den Weinbergen und im Garten gibt es gerade so viel zu tun, dass ich nicht zum Fotographieren und Schreiben komme. 

Außerdem fand am Wochenende noch der Traditionelle Gartenmarkt der Gartenführer Rheinhessen statt, und ich war ebenfalls im Einsatz. 

Inzwischen hat sich im Garten einiges getan und ich komme gar nicht mehr hinterher. Die Farben explodieren im Garten und es wird zunehmend bunter und grün.
Doch nachdem nun die Felsenbirne in voller Blüte steht, musste ich mich doch schnell für Euch ein paar Fotos machen. Habt ihr Lust auf einen kleinen Rundgang durch den Garten?



Mittlerweile gehört die Felsenbirne zu meinen Lieblingsblühsträuchern im Frühling, auch wenn die Blüte meist nur für wenige Tage anhält, doch mit ihren strahlenden weißen Blüten übertrumpft sie alles. Aber eigentlich bietet sie zu allen Jahreszeiten ein Highlight. Nach der Blüte erscheinen die ersten Früchte, die sich dunkelpurpur verfärben. Mitte bis Ende Juni sind die Frühte reif und dürfen verzehrt werden. Aber hier heißt es schnell sein, denn Felsenbirnen sind nicht nur Ziersträucher, sondern auch Vogelnährgehölze. Innerhalb weniger Tage haben die Vögel einen Strauch leer gefuttert.

Im Herbst trumpft die Felsenbirne nochmals mit einer tollen Herbstfärbung auf und das Auge wird mit tollen Rottönen belohnt.

Blüten, essbare Früchte und fulminante Herbstfärbung - das sind drei Asse im Spiel!
Glücklicherweise habe wir gleich mehere Felsenbirnen in unserem Garten.


Ansonsten blühen im Garten die Osterglocken um die Wette und seit dem Wochenende öffnen sich auch die ersten Tulpen schon. Da mussten wir erst so lange auf die Farbenpracht warten und nun kommt wieder alles viel zu schnell und auf einmal. 
In Rosa setzen Tulpen, Ziermandel und Bergenie Akzente.

 


Das Lungenkraut lockt mit seinen Blüten unzählige Bienen an und das Vergissmeinnicht gesellt sich in blau dazu.





Ich hoffe, Euch hat mein kleiner Spaziergang durch den Frühlingsgarten gefallen. 
Mein Gartenglück mit der Felsenbirne verlinke ich noch schnell bei Lorette und Wolfgang, die wie an jedem Wochenende das Gartenglück sammeln.

Frühlingshafte Grüße
Melanie

P.S. Eines muss ich Euch natürlich noch berichten. In der letzten Woche sind bei uns wieder Küken geschlüpft. Es ist immer wieder von neuem schön, dieses Wunder der Natur zu beoabchten.



Kommentare

  1. Liebe Melanie,
    Ja die Felsenbirnen sind wirklich ein traumhafter Anblick. Aber jetzt blüht es ja überall überschwänglich. Es geht schon viel zu schnell.
    Bei uns fangen jetzt die Äpfel an zu blühen. Die sind normalerweise erst im Mai soweit. Hoffentlich geht das gut und es kommt kein Frost mehr!
    Die Küken sind ja süss😊
    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Ganz ganz wundervoll ist dein Frühlingsgarten. Ich setze mich noch ein wenig auf deinen Sitzplatz und genieße.
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Melanie,
    die Felsenbirnen sind im Moment wirklich ein toller Hingucker... zu schade, dass durch die hohen Temperaturen das Blütenschauspiel nicht so ausdauernd ist. Die Kükenstube ist ja zu süß,
    ich wünsche dir eine feine Zeit in deinem schönen Frühlingsgarten - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts